Leitbild

Toleranz und Menschlichkeit

In der Betreuung gehen wir von einem humanistischen und ganzheitlichen Menschenbild aus. Wir sind frei von ethnischen, kulturellen, religiösen und sozialen Vorurteilen.

  • Alle Menschen sind gleichberechtigt, unbeachtet ihrer Religion, Herkunft oder ihres Geschlechts
  • Jeder Mensch ist lern- und entwicklungsfähig und in der Lage, ein für sich und andere schädigendes Verhalten zu verändern
  • Jeder Mensch ist ein Individuum und hat positive Ressourcen
  • Jeder Mensch kann für sich entscheiden, wenn er damit nicht sich selbst oder andere gefährdet oder schadet
  • Wir akzeptieren den anderen, auch wenn sein Verhalten uns fremd erscheint
  • Wir schaffen eine Grundlage für unser pädagogisches Handeln durch den Aufbau von gegenseitigem Vertrauen und Respekt
  • Die Betreuung hat als Basis die Sicherheit, Geborgenheit und Verlässlichkeit für die Jugendlichen
  • Vela Azul ist ein gewaltfreies Projekt, alle Jugendlichen haben ein Anrecht auf eine gewaltfreie Erziehung
  • Wir beteiligen die Jugendlichen an allen für sie wichtigen Entscheidungen und lassen sie an diesen teilhaben

Die Partizipation der Jugendlichen an wichtigen Entscheidungen, die sie individuell oder als Gruppe betreffen, ist uns wichtig.

Alle Menschen sind gleichberechtigt, unabhängig von ihrem Geschlecht. Durch die Betreuung in geschlechtsspezifischen Projekten sollen die jungen Menschen in ihrem Selbstwertgefühl und ihrer Identität gestärkt werden.

Jugendliche und BetreuerInnen sollen sich in ihrem Wohn- und Lebensumfeld wohl fühlen und gern im Projekt leben.

Ab in die Normalität

Unsere pädagogischen Angebote orientieren sich an dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir wollen die jungen Menschen in die Lage versetzen:

  • Ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu führen
  • Als selbstbestimmte Bürger Rechte und Pflichten zu übernehmen
  • Eigen- und Fremdverantwortung zu tragen
  • Ihr Leben durch eigene Leistung zu bestreiten

Wo dieses aufgrund von Beeinträchtigungen nur eingeschränkt möglich ist, ist ein möglichst hohes Maß von Partizipation und Eigenständigkeit das Ziel der Betreuung.

Besondere Menschen benötigen besondere Betreuungssettings

Zielgruppe unserer Angebote sind Kinder- und Jugendliche in belasteten Lebenslagen, für die eine vorübergehende Betreuung im Ausland sinnvoll ist. Arbeitsansatz ist eine dynamische Individualbetreuung in sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten bietet Vela Azul den Jugendlichen individuelle Betreuungssettings an, die sich an ihrem jeweiligen Entwicklungsstand, Ressourcen und Bedürfnissen orientieren.

Professionelles Handeln bedeutet für uns auch, vernetzt zu arbeiten. TherapeutInnen, SupervisorInnen, PraktikumsanleiterInnen, Psychiater, MitarbeiterInnen der Jugendämter und der Kooperationsträger, sowie Eltern und Sorgeberechtigte werden in unsere Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten mit einbezogen und haben einen hohen Stellenwert.

Lernen und Umsetzen sind Standard

Vela Azul ist eine lernende Organisation. Bei Fehlern wird nach der Ursache gesucht und wie diese behoben werden können. Supervision und Beratung, sowie Teamarbeit nehmen einen hohen Stellenwert ein. Dynamische Weiterentwicklung ist uns wichtig.

Wir sind stolz auf unsere motivierten, fachlich und sozial kompetenten MitarbeiterInnen. Sie sind der Garant unserer erfolgreichen Arbeit.

Ein dezentraler Aufbau unserer Projekte mit einer integrierten Steuerung erlaubt es unseren MitarbeiterInnen individuell, auf der Grundlage ihrer Fähigkeiten und Interessen, sowie am Bedarf und den Möglichkeiten der Jugendlichen orientiert, auf der Plattform unserer Konzepte zu handeln.

Mitbestimmung und Demokratie sind ein Gebot

Vela Azul ist ein wirtschaftlich handelnder Träger. Die Organisationsform ist ein (steuerbefreiter) spanischer Verein.

Da es sich um öffentliche Gelder handelt, mit denen der Verein arbeitet, herrscht Transparenz, und die Finanzen werden jederzeit gegenüber berechtigten Personen offen gelegt, zum Beispiel gegenüber den Kooperationspartnern in Deutschland und den Jugendämtern. Vereinsmitglieder und MitarbeiterInnen erhalten mindestens jährlich eine detaillierte Information.

Es gibt eine Buchhaltungspflicht im Rahmen der Gesetze, eine Finanzplanung erfolgt jährlich und wird vom Vorstand verabschiedet.

Wir arbeiten nach internationalen Qualitätsstandards (DIN EN ISO 9001-2015-11).